Bentō

Unter einem Bentō (弁当 bzw. お弁当) versteht man eine Lunchbox in der ganz unterschiedliche mundgerechte Speisen zubereitet werden. Ein Bentō wird meistens unterwegs, zum Beispiel in der Schule oder auf der Arbeit, gegessen und beinhaltet eine komplette Mahlzeit. Traditionell werden Bentō in Bentō Boxen aus Holz oder Kunststoff zubereitet, die oft noch kleinere Unterteilungen haben. Es gibt aber in Japan auch viele Supermärkte, Conbini u.a. die Plastikboxen anbieten. Ansonsten bereiten Mütter und Ehefrauen morgens frisch ein Bentō zum mitnehmen zu. Bentō gibt es in Japan schon seit dem 5. Jahrhundert.

Eine besondere Form des Bentō ist das Charaben, auch Kyaraben (キャラ弁). Diese Abkürzung steht für "Character Bento" und bezeichnet die Art ein Bentō mit spezieller Dekoration wie Tieren, Menschen etc. zu gestalten. Diese Art ist teilweise richtig kunstvoll ausgereift und kostet eine Menge Zeit und Geduld.
Für Bentō gibt es außerdem unheimlich viel Zubehör zum dekorieren oder als praktische Zusatzfunktion. Das Spektrum reicht von Silikonformen und Pieksern über Ausstanzern und Baran (Trennwände) bis hin zu Saucenfläschen, Eierformern, Bentō Taschen und und und. Bentō Boxen gibt es ebenfalls in allen möglichen Formen, Farben und Größen.

Da Bentō nun mal aus Japan kommen, ist natürlich auch deren Inhalt stark an der japanischen Küche orientiert. Dennoch gibt es hierzulande, und auch in Japan, auch westliche Bentō Kreationen. Hauptsache es schmeckt! Traditionell gilt aber in etwa diese Regel.

Daneben gibt es noch weitere Maßstäbe für die Zubereitung. So sollte möglichst nur eine Art von Kohlenhydraten verwendet werden und man achtet auch auf Gemüse und Obst der Saison sowie Farben. Beispielsweise sollten folgende Farben immer in einem Bentō vorhanden sein: schwarz, weiß, grün, gelb und rot.

Auf meinem Blog findet ihr meine selbstgemachten Bentō, Rezepte, Deko-Anleitungen, Tipps&Tricks und vieles mehr! Hier ein paar Beispiele aus meiner Küche~

Wenn ihr selbst ein Bentō machen möchtet, traut euch ruhig! Es kommt gar nicht so auf eine richtige Box oder das Zubehör an. Eine einfache (Tupper) Box tut es auch, hauptsache ihr habt Spaß an der Sache und es schmeckt euch hinterher! Bei einem Charaben könnt ihr außerdem eurer Kreativität freien Lauf lassen. Mein erstes Bentō, bzw. ein Teil davon, sah übrigens so aus:

Auf diesen Webseiten findet ihr einige tolle Bentō-Ideen und Rezepte. Lasst euch inspirieren!

  • Bento Lunch Blog
  • Bento Mania
  • Cooking Gallery
  • Just Bento
  • Nekobento
  • Hier gibt es außerdem noch einige Shopping-Tipps! Bentō kann man auch in Deutschland kaufen, zum Beispiel über den Online Shop Bento Shop oder den OCS Japan Bookstore in Düsseldorf.

  • Bento Shop (D)
  • Bento&co (JP)
  • Casabento (FR)
  • All things for sale (USA)